Blog-Archive

Inna – Videomaker(in)

Schon seit fast drei Jahren bin ich Videomaker(in). Meine Spezialität sind „journalistisch betonte“ Videoblogs geworden. Ich fing an mit den Künstlern von Sound Factory Tonstudio, wo ich als Managerin und Vocalcoach arbeite. Diese Künstler waren auch meine Gesangsschüler, also kannte ich sie in- und auswendig und wusste ganz genau, wie ich sie in „gutes Licht“ setzten kann sowohl im direkten als auch im übertragenen Sinne.

Dann war es „Tonstudio Praktikantin Videoblog“ mit unseren tollen Studiopraktikantin Miriam Wahl. Miriam ist ein aktive Konzertgängerin und ein sehr positiver und kreativer Mensch. Der Videoblog ist recht erfolgreich gewesen, aber schneiden konnte ich nicht. Ich habe quasie Regie geführt und Drehbuch bei dem Dreh ausgedacht. Schneiden wollte ich aber auf jeden Fall… traute mir es aber nicht zu…
Und dann war die legendäre Band „Masterboy“ bei uns im Studio. Eigentlich war ich noch nie ein waschechter „Masterboy“-Fan, aber die Energie von Enrico, Tommy und Trixi hat mich einfach mitgerissen. Ich fand es wahnsinnig inspirieren, wie frisch und kreativ diese Musiker im „real life“ sind, wie umgänglich und eigen. Innerhalb von kürzesten Zeit haben sie einige Songideen ausgearbeitet und eine Idee war besser als die andere. Diesen Hardcore Musicprofies zuzuschauen machte einfach Spass. Ich habe eine spontane Interview gedreht und wieder haben die Medienprofies 100% gegeben. Obwohl ich es mit meiner kleinen Canon Ixus gedreht habe, waren die Aufnahme richtig gut geworden.
Ich setzte mich an Computer und blieb so 36 Stunden, was mit zwei kleinen Kindern eine Herausforderung war. Ich habe alles aufgesaugt und meine erste zwei Videos geschnitten. Das Masterboy-Video und Inna Ligum-Slideshow-Musikvideo.
Inzwischen stieg ich auf SR-Kamera (CANON D 600) und war fleissig am Lernen und Ausprobieren. Seitdem entstanden mittlerweile Dutzende verschiedenen Videos. Für den YouTube Channel von Sound Factory Tonstudio, für die  Künstler My Paula, Maxwell Deus, Bernd Roy und v. m. Besonders die Zusammenabbeit mit der russischen Schrifstellerin Elena Ronina war spannend. Wir haben mittlerweile fast 20 Videos gemacht. Es sind Videoblogs, Interviews und Buchvorstellungen.
Und jetzt endlich kommen langsam meine Videoblogs… Das Intro möchte ich hiermit EUCH präsentieren.

Advertisements

Wie veranstaltet man ein kleines Konzert (Teil 1: My Paula & Live Micro)

Ein kleinesNEUMANN KMS 104 Konzert zu veranstalten ist manchmal schwieriger als ein großes. Und am 21. Januar hatte ich gleich zwei kleine Konzerte. Bei dem ersten habe ich allerdings nicht gesungen, sondern nur Technik und Organisation gemacht, dafür beim zweiten dürfte ich entspannen und mich auf das Singen konzentrieren.

Aber alles der Reihe nach.

Unsere Künstlerin Paula, die sich „My Paula“ nennt, wurde von der Inhaberin und Leiterin des Fitnessstudios Mrs. Sporty Nicole Gottmann, die Paula schon lange kennt eingeladen. Paula sollte die Überraschung für den Neujahrsempfang der Mitglieder werden. Wir waren sehr aufgeregt, HIER weiter lesen