Archiv der Kategorie: Live is Life

Winterkonzert Impressionen

Es war aufregend, in diesem schönen Gebäude wieder ein Konzert zu veranstalten. Das Kurhaus Sigel mit seinen weißen Säulen, der Kristallleuchte und vor allem dieser einmaligen Atmosphäre und Geschichte. So wie letztes Jahr beim Neujahrs Konzert hat sich eine gewisse Magie ausgebreitet.
Die Schüler waren aufgeregt so wie ich auch.
Es gab wie immer viele angenehme und einige unangenehme Überraschungen, aber so ist es normal bei den Veranstaltung Management. Es läuft immer etwas anders und die Kunst der guten Veranstaltung besteht darin auf alles gefasst zu sein. Das waren wir und es lief am Endeffekt alles wie geplant.
Die kleine Jenny Schott atte ihre Premiere,  Mona und Viola Veigl durften jede diesmal 2 Songs Solo singen und 2 Songs als Duo. Zu diesem wundervollen Projekt habe ich die Schwester inspiriert und bin darauf sehr stolz.
Katharina Lundschien war krank, kam aber trotzdem und lieferte 100% bei der Probe und 120% beim Konzert.
Alle waren toll und ich war froh, dass ich beim Contest nicht mitvoten müsste!
Für mich als Gesanglehrerin ist es der größter Erfolg den Fortschritt und die Entwicklung der Schüler zu sehen.
Und diese Entwicklung ist sehr deutlich nachzuvollziehen, besonders wenn man die regelmässige Konzerts macht. Und das Publikum einen darauf anspricht. Und das tat sie…

Die Special Guests beim dem Winterkonzert waren die Künstler von Ocean One Records: Michael Eb und Voices For You.
Michael Eb hat ein SWR3 Wettbewerb gewonnen und darauf hin ist Produzent und Chef von Ocean One Records und Sound Factory Tonstudio auf ihn aufmerksam geworden. „Sing Another Song“ wurde mit den besten Musikern Deutschlands produziert, ein Video gedreht und im Juni 2012 kam die Single raus. Sie wurde bereits im Radio gespielt und wurde von den Zuschauern mit Begeisterung aufgenommen.
Der Auftritt von Michael Eb war einfach Klasse und er hat viele neue Fans dazu gewonnen, es waren aber einige Zuschauer auf dem Konzert die extra wegen ihm gekommen sind.

Voices For You ist meine Band mit Siggi Zundl und Martin Orth. Es entstand aus Freundschaft und Liebe zu Musik und es macht riesen Spass, wenn wir auftreten. So wie dieses Mal, wir haben auch Video gedreht und wenn ich fertig mit meinem neuen Videoschnitt Progamm bin, dann stelle ich es auch online.
Und die glückliche Gewinnerinen von dem Talent-Wettbewerb sind diesmal Mona & Viola geworden. Als ich es verkündete ist das gesamte Publikum in Freude aufgesprungen!

Fotos by Natali Lanova-Prelle

Advertisements

Pressetext für das kommende Konzert

Frühlingskonzert der Gesangsschule Haus des Singens und des Ocean One Records Label

AM DONNERSTAG, 19.04 UM 17.00 im CAFE ART WALLDORF

Eine ausgefallene Mischung aus Gesangsschülerkonzert, professioneller Talentshow  und dem Auftritt aufregender Künstler reißt jeden mit und birgt viele Überraschungen sowohl fürs Publikum als auch für die Künstler. Ein Erlebnis der besonderen Art!

Hits, Popsongs and more heißt das Motto des Events.
Im ersten Teil des Konzerts sammeln junge Schüler von der Gesangsschule Haus des Singens von Inna Ligum wichtige Bühnenerfahrung und bekommen die Chance, sich bei Ocean One Records Label zu verwirklichen.
Danach werden aufstrebende Künstlerinnen und Künstler von Ocean One Record wie My Paula, Michael Eb, Sebastian Göldenitz und Bernd Roy ihr gesangliches Können unter Beweis stellen. Inna Ligum mit Siggi Zundl und Martin Orth als „Voices for You!“ werden abschließend für Stimmung sorgen.

Wie macht man eine Show?

Es geht natürlich um einen Konzert. Es ist jetzt schon einige Wochen her, als ich meine Show „Jazzin´Marilyn“ in Cafe Art Walldorf aufgeführt  habe, aber ich denke immer wieder gerne daran.
Ich habe einige Projekte, „Jazzin´Marilyn“ war mein erste Musik-Projekt, dass ich ausgedacht und verwirklicht habe.
Ich finde die Widersprüchlichkeit der Menschen faszinierend. Es ist manchmal traurig und manchmal tröstlich. Das schöne englisches Wort „contradiction“ liebe ich. Die süße schöne leichtfüßige Marilyn möchte gerne die „Gruschenka“ aus dem Dostojevski´s Roman „Die Brüder Karamasow“ spielen und beendet ihr Leben auf brutalste Weise.
Als ich bei einer Theater Aufführung eine schwarze Perücke ausprobierte stand mein Showkonzept fest. Die blonde Marilyn musste auch ihre dunkle Seite zeigen: die traurige, die bluesige. Blues hatte ich schon immer. 😉
Theater Regisseurin Desiree Lux hat zugestimmt mir bei dem Drehbuch und Regie der Show auszuhelfen. Ich war glücklich. HIER weiter lesen

Tolles Konzert und ein kleiner Schock

Das war ein schönes Konzert. Ich habe alles gemacht, was ich wollte. Alle drei Kleider, eine Perücke und drei Paar Schuhe. Ja, ja ich weiß… Aber ich bin eine Frau und das erste, woran ich denke ist mein Bühnenoutfit. Na ja, vorausgesetzt man hat wie ein Wahnsinniger das Programm geprobt und das haben wir getan, jawohl!

Die Kleider saßen, die Schuhe drückten nicht… ich fühlte mich frei wie der Wind, Musik und ich war eins…
HIER weiter lesen

Wie veranstaltet man ein kleines Konzert (Teil 2: Jazzin´Marilyn & Bühnenlicht)

Am gleichen Tag, aber abends hatte ich ein weiteres Konzert, diesmal mit meinem Programm „Jazzin´Marilyn“ und von der Dauer von 2,5 Stunden. Ich nenne es Show-Jazz. Es ist lustig, spielerisch und vielseitig. Ich singe Marilyn Monroe Songs, Jazz, Blues und Pop Standards und das alles  „flirty“ und „nice“. Mir macht es riesen Spass und den Zuschauern anscheint auch. 🙂 HIER weiter lesen