Archiv der Kategorie: Gesangsunterricht

Winterkonzert Impressionen

Es war aufregend, in diesem schönen Gebäude wieder ein Konzert zu veranstalten. Das Kurhaus Sigel mit seinen weißen Säulen, der Kristallleuchte und vor allem dieser einmaligen Atmosphäre und Geschichte. So wie letztes Jahr beim Neujahrs Konzert hat sich eine gewisse Magie ausgebreitet.
Die Schüler waren aufgeregt so wie ich auch.
Es gab wie immer viele angenehme und einige unangenehme Überraschungen, aber so ist es normal bei den Veranstaltung Management. Es läuft immer etwas anders und die Kunst der guten Veranstaltung besteht darin auf alles gefasst zu sein. Das waren wir und es lief am Endeffekt alles wie geplant.
Die kleine Jenny Schott atte ihre Premiere,  Mona und Viola Veigl durften jede diesmal 2 Songs Solo singen und 2 Songs als Duo. Zu diesem wundervollen Projekt habe ich die Schwester inspiriert und bin darauf sehr stolz.
Katharina Lundschien war krank, kam aber trotzdem und lieferte 100% bei der Probe und 120% beim Konzert.
Alle waren toll und ich war froh, dass ich beim Contest nicht mitvoten müsste!
Für mich als Gesanglehrerin ist es der größter Erfolg den Fortschritt und die Entwicklung der Schüler zu sehen.
Und diese Entwicklung ist sehr deutlich nachzuvollziehen, besonders wenn man die regelmässige Konzerts macht. Und das Publikum einen darauf anspricht. Und das tat sie…

Die Special Guests beim dem Winterkonzert waren die Künstler von Ocean One Records: Michael Eb und Voices For You.
Michael Eb hat ein SWR3 Wettbewerb gewonnen und darauf hin ist Produzent und Chef von Ocean One Records und Sound Factory Tonstudio auf ihn aufmerksam geworden. „Sing Another Song“ wurde mit den besten Musikern Deutschlands produziert, ein Video gedreht und im Juni 2012 kam die Single raus. Sie wurde bereits im Radio gespielt und wurde von den Zuschauern mit Begeisterung aufgenommen.
Der Auftritt von Michael Eb war einfach Klasse und er hat viele neue Fans dazu gewonnen, es waren aber einige Zuschauer auf dem Konzert die extra wegen ihm gekommen sind.

Voices For You ist meine Band mit Siggi Zundl und Martin Orth. Es entstand aus Freundschaft und Liebe zu Musik und es macht riesen Spass, wenn wir auftreten. So wie dieses Mal, wir haben auch Video gedreht und wenn ich fertig mit meinem neuen Videoschnitt Progamm bin, dann stelle ich es auch online.
Und die glückliche Gewinnerinen von dem Talent-Wettbewerb sind diesmal Mona & Viola geworden. Als ich es verkündete ist das gesamte Publikum in Freude aufgesprungen!

Fotos by Natali Lanova-Prelle

Advertisements

Es geht los mit meinen Videoblogs

Schon seit drei Jahren mache ich die Videoblogs für die anderen Menschen.
Ich mag es sehr. Ich kann meine journalistische Fähigkeiten umsetzen und meine cineastische Vorlieben ausleben.
Für die tolle russische Schriftstellerin Elena Ronina habe ich inzwischen 16 Videoblogs gemacht und ich liebe jeden einzelnen.
Für viele Künstler von Sound Factory Tonstudio und Ocean One Records genau so.
Mittlerweile sind es schon ein Paar Dutzend insgesamt.

Und jetzt, endlich bin ich doch bereit. Bereit für meine eigenen Videoblogs. Ich habe nie gedacht, aber ich hatte fürchterliche Angst. Ich konnte weder schlafen, noch essen (Halleluja! Mindestens dafür war es gut); aber es ging alles gut.

Vor allem durch die moralische und praktische Unterstützung von meinem unglaublichen Mann. Aber auch dank Natali Lanova-Prelle.
Ich meine, wenn ich was wirklich gut kann, dann die Talente erkennen. Und das Talent von Natali fängt erst an sich zu zeigen. Sie hat schon ein tolles Kinderbuch geschrieben und es auch selbst illustriert, sie studierte Film und sie macht tolle Fotos … und Puppen. Eine perfekte Mischung und wir sind fest entschlossen, einige der Tausende Ideen, die wir gemeinsam entwickeln zu verwirklichen.
Ihr dürftet also gespannt sein, denn ich bin es in höchsten Massen…
Und hier ist ein der letzen Videos aus Inna´s Videowerkstatt

Pressetext für das kommende Konzert

Frühlingskonzert der Gesangsschule Haus des Singens und des Ocean One Records Label

AM DONNERSTAG, 19.04 UM 17.00 im CAFE ART WALLDORF

Eine ausgefallene Mischung aus Gesangsschülerkonzert, professioneller Talentshow  und dem Auftritt aufregender Künstler reißt jeden mit und birgt viele Überraschungen sowohl fürs Publikum als auch für die Künstler. Ein Erlebnis der besonderen Art!

Hits, Popsongs and more heißt das Motto des Events.
Im ersten Teil des Konzerts sammeln junge Schüler von der Gesangsschule Haus des Singens von Inna Ligum wichtige Bühnenerfahrung und bekommen die Chance, sich bei Ocean One Records Label zu verwirklichen.
Danach werden aufstrebende Künstlerinnen und Künstler von Ocean One Record wie My Paula, Michael Eb, Sebastian Göldenitz und Bernd Roy ihr gesangliches Können unter Beweis stellen. Inna Ligum mit Siggi Zundl und Martin Orth als „Voices for You!“ werden abschließend für Stimmung sorgen.

Tolles Konzert und ein kleiner Schock

Das war ein schönes Konzert. Ich habe alles gemacht, was ich wollte. Alle drei Kleider, eine Perücke und drei Paar Schuhe. Ja, ja ich weiß… Aber ich bin eine Frau und das erste, woran ich denke ist mein Bühnenoutfit. Na ja, vorausgesetzt man hat wie ein Wahnsinniger das Programm geprobt und das haben wir getan, jawohl!

Die Kleider saßen, die Schuhe drückten nicht… ich fühlte mich frei wie der Wind, Musik und ich war eins…
HIER weiter lesen

Natural Born Singers wie Laith Al Deen (Singen im Studio)

Laith Al-Deen in concert.

Image via Wikipedia

Das Singen auf der Bühne und das Singen im Studio ist sehr verschieden.

Im Studio versucht der Produzent (wenn er gut ist 🙂 ) das gewisse Etwas einzufangen. Der magische erste Take ist ungeheuer wichtig.

Mein Produzent schwört darauf, was das Leben natürlich erschwert. Wenn ich mich einsinge, guckt er schon schief… HIER weiter lesen

Respekt vor den großen Taten

Mount Everest from Kalapatthar.

Image via Wikipedia

Mein Gesangschüler Bernd Roy ist eine faszinierende Persönlichkeit. Ein Sport- und Englischlehrer am Gymnasium ist er seit fünf Jahren bei mir im Unterricht.

Auf unseren Stunden freue ich mich regelrecht.

Für den Anfang habe ich kurze Rezension auf „King´s Speech“ bekommen. (Jetzt will ich den Film unbedingt sehen.)

Dann haben wir unsere Stunde, wobei Bernd mich wie immer mit großen Fortschritten erfreute. Seine Stimme hat sich wirklich sehr gut entwickelt und er arbeitet stets an sich weiter. Die Songs klingen immer besser.

Jetzt sind wir dabei seine erste Platte herauszubringen und das ist eine große Herausforderung. Vor allem für mich, da ich das Management dafür übernommen habe.

Die kommenden Aufgaben betrachte ich mit so viel Respekt, dass es mich manchmal schaudern lässt. Bernd ermutigte mich:

„Nur derjeniger, der die großen Aufgaben mit großen Respekt behandelt, wird sie auch meistern. Wie zum Beispiel einen Berg steigern.“

Diese Worte haben mir irgendwie richtig viel Kraft gegeben, sowohl für Bernd-Platte, als auch für mein eigenes Projekt.

Also, los!