Kreativer Anfall

Apple of my eyeGestern war ich bei einer Bekannten zu Besuch. Sie zeichnet gern. Wir haben angefangen darüber zu quatschen und plötzlich eher ich mich versah, saß ich schon mit Kohlestiften und zeichnete. Meine Freundin lobte mich ununterbrochen und ich zeichnete weiter. Eine Stunde auf dem Stuhl mit den Stiften und ich habe schon drei Bilder. Sie hat gebetet sie zu überlassen, was ich ohne Bedauern tat, aber fotografiert habe ich sie.

Mittlerweile gefallen sie mir sogar.

Ich könnte schon immer zeichnen. Mit 9 Jahren las ich das Buch von Irvin Stone über Michelangelo und beschloss, dass ich nie wie Michelangelo malen würde, also macht es eh kein Sinn. So degradierte ich das Zeichnen zum Zeitvertreib bei langweiligen Uni Vorlesungen. Für alle kleinen Mädchen blieb ich unvergessen im Gedächtnis, weil ich schnell und routiniert die Prinzessinnen malte und nur meinen Mann könnte ich nicht täuschen. Er bewundert meine künstlerischen Aktivitäten und somit in der letzen Zeit bin ich schon öfter rückfällig geworden. Tja, mein Lob-Sucht hat auch positive Auswirkungen…

Advertisements

Über Inna Ligum

Singer, Blogger & Writer

Veröffentlicht am 18. September 2011, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: